Immer wieder werde ich gefragt: «Jan, wie schreibe ich einen guten, erfolgreichen Spendenbrief?»

Ich frage mich dann: Warum sind im digitalen Zeitalter Spendenbriefe – also ich meine wirklich richtige, echte Briefe in Papierform – immer noch wichtig im Fundraising? Die einfache Antwort lautet: Weil sie sehr direkt potenzielle Spender*innen erreichen und weiterhin viele Spenden generieren.

2002 habe ich im Fundraising gestartet und erinnere mich noch sehr gut an viele Brief-Entwürfe, die ich meinem Chef zur Freigabe vorlegte und mit viel Rotstift-Markierungen zurückbekam. Immer wieder gab es etwas zu verbessern und die Inhalte auf unterschiedliche Zielgruppen anzupassen. In nächtelangen Sitzungen haben wir unterschiedlichste Zielgruppen selektiert, passende, zu personalisierende Textstellen zusammengestellt und vieles mehr… Also JA: mit einem Spendenbrief alleine ist es nicht getan. Ganz im Gegenteil.

Wenn allerdings die richtigen Zielgruppen und damit die Empfänger*innen eines Spendenbriefes bestimmt sind, geht es ans Texten – und damit zur Frage: Wie schreibe ich es meinem Spender?

Ich freue mich riesig – und bin auch etwas stolz – dass es jetzt endlich eine sehr einfache Möglichkeit für Dich gibt, Euren nächsten Spendenbrief und den dazugehörigen Dankbrief zu schreiben. In meinem neuen Online Video Kurs erhältst Du in nur drei Tagen und in über 25 kurzen Videos viele Impulse für Eure nächsten Briefe. Angenommen, Du würdest heute direkt an dem Kurs teilnehmen (möglich ab 6. Mai 2019), würdest Du heute durch meine Schritt-für-Schritt-Anleitung Euren nächsten Spendenbrief texten. Morgen würden wir uns dann mit dem dazugehörigen Dankbrief beschäftigen und übermorgen stelle ich Dir noch sieben Spendenbriefe vor, die ich selber erhalten habe, und zeige Dir auf, was daran gut und verbesserungswürdig ist.

Soweit für heute. Stay tuned: Ab Montag, 6. Mai 2019, kannst Du an meinem neuen Online Video Kurs teilnehmen. Ich würde mich sehr freuen, Dich dort begrüßen zu dürfen.